Persönliche Beratung: 0711-46050725

Herzlich Willkommen!

Bienenwachs- der natürliche Baustoff


Das Wachs der Bienen wird von den Menschen zu sehr unterschiedlichen Zwecken genutzt.
Im vorchristlicher Zeit wurde Papyrus zum Beispiel mit dem Bindemittel Bienenwhs hergestellt.
In vergangener Zeit wurde Bienenwachs zum Beispiel zur Versiegelung von Öl- und Weinfässern, zum Wachsen von Möbeln und zum Konservieren von Obst genutzt.
In jüngster Zeit werden viele dieser Aufgaben von chemischen Stoffen übernommen.
Jedoch ziehen viele Menschen Bienenwachs den chemischen Alternativen vor. So ist ein duftende Bienenwachskerze doch etwas anderes als eine Kerze aus Starin oder Parafin. Auch in der Lederpflege und in der Möbelpflege sowie zunehmend in der Naturkosmetik wird Bienenwachs nach wie vor angewendet.
Die Wiederentdeckung in der Naturkosmetikbrache verdankt Wachs seiner keimhemmenden und hautfreundlichen Eigenschaft und steigert beispielweise die Wasserbindefähigkeit, das Aussehen und die Konsitenz von Cremes.

Für die Bienen ist die Wachsherstellung ein hartes Geschäft. Mit den am Hinterleib sitzenden Wachsdrüsen produzieren Bienen das Wachs, welches Sie zum Bau Ihrer Waben verwenden.
Für ein Kilogramm Wachs verbrauchen Sie dabei bis zu 10 Kilogramm Honig.

 

 

 

Bei uns bauen die Bienen einen Großteil der Waben selbst. Der Vorteil: Das Risiko von Rückständen ist deutlich geringer.